Unsere Geschichte

Die Nordberliner Chorgemeinschaft wurde am 5. September 1955 von dem Weddinger
Musiklehrer Heinz Roese als gemischter Chor gegründet. Nur vier Jahre später kam ein
Kinderchor dazu. Im Januar 1964 wurde der Jugendchor ins Leben gerufen. Heinz Roese zog 1970 nach Frankfurt/Main und der Musiklehrer Heinz Hensel übernahm die Nordberliner Chorgemeinschaft. Durch seine hervorragende Arbeit, unter anderem bei der Stimmbildung, erreichten die Chöre eine in Fachkreisen gefragte Qualität. Sie traten bei Großveranstaltungen auf, sangen mit Opernstars und wurden zu Film- und Fernsehprojekten gebucht. 2002 verließ Heinz Hensel nach 32 Jahren aus alters- und gesundheitlichen Gründen die Gemeinschaft. Nach dieser so erfolgreichen Zusammenarbeit war es schwer einen geeigneten Nachfolger zu finden. Für zwei Jahre übernahm der Organist Andreas Hetze die Chorleitung. Im Jahr 2004 konnte man den Musikpädagogen Michael Seilkopf, der bereits zwei andere Chöre leitete, für die Nordberliner Chorgemeinschaft gewinnen. Aber aus familiären und zeitlichen Gründen verließ er 2011 die Chorgemeinschaft. Danach leitete der Musikstudent Hannes Baumgart für zwei Jahre den Chor. Seit 2014 ist Anton Rotter der musikalische Leiter der Nordberliner Chorgemeinschaft. Durch den rapiden Wechsel der Chorleiter wurden die Mitgliederzahlen des Chors über die Jahre leider in Mitleidenschaft gezogen. Durch einen hervorragenden und motivierten Chorleiter sind wir jedoch mittlerweile wieder ein gut aufgestellter Chor geworden, der durch viele neue Mitglieder verschiedenste Facetten und Stimmen dazu gewinnen konnte!

nbc_collage-60-jahre

Advertisements